10 Gründe, warum das iPhone 4 alle anderen Smartphones besiegt:

1.) Retina Display:

In Fotoforen fragen sich viele User: Welche Auflösung hat denn eigentlich das menschliche Auge? Nun, wenn man nicht gerade „schasaugat“ ist, liegt die „Pixeldichte“ bei ca. 300 dpi. Das iPhone 4 Display bietet sagenhafte 326 dpi und damit mehr als unsere Glubscher sehen können. Anders ausgedrückt: Rattenscharf!

Weiters wird ein Bildschirm mit hochwertigem IPS Panel benutzt, welches auch bei hochpreisigen Monitoren z.B.: zur farbtreueren Bildbearbeitung verwendet wird. Billige Monitore haben ein billiges TN Pannel.

2.) Billiges Plastik, wohin man sieht.

Aber nicht beim iPhone 4. Dieses hat einen Edelstahl Rahmen, der gleichzeitig als Antenne dient. Das erklärt auch die Apple untypischen Unnötigkeitsschlitze, welche die WLAN, GPS und Bluetooth Antenne von der UMTS Antenne trennen. Die Vorder- und Rückseite besteht aus bruchsicherem Glas, welches gleichzeitig auch eine fettabweisende Beschichtung aufweist.

3.) 5 Megapixel Kamera:

Apple hat die Pixelanzahl behutsam von 3 auf 5 Megapixel angehoben. Dabei ist die Pixelgrösse mit 1,75 µm gleichgeblieben. Bedeutet: Theoretisch kein erhöhtes Rauschverhalten und die selbe Lichtausbeute, wie beim Vorgänger, iPhone 3GS.

Andere Hersteller erhöhen die zwar die Pixelanzahl auf 8 oder noch mehr MP, gleichzeitig verringern sie aber die Pixelgrösse, womit im Grunde auch die Bildqualität abnimmt. In dem Fall ist also weniger in Wahrheit mehr.

Man kann MP getrost als Bauernfängerei bezeichnen: http://6mpixel.org/?page_id=94

Wichtiges Detail: Der Sensor ist hintergrundbeleuchtet, was für noch bessere Fotos in schwierigen Lichtverhältnissen sorgt.

GPS Daten werden in die Fotos eingefügt.

4.) HD Video mit 720p und 30 Bildern pro Sekunde: Videos können anschliessend mit iMovie direkt auf dem iPhone 4 geschnitten und bearbeitet werden.

5.) Das iPhone 4 ist das dünnste Smartphone der Welt.

6.) Kontinuität und Kompatibilität:

Apps, die wir schon am iPhone 2G, iPhone 3G & iPhone 3GS benutzt haben, funktionieren dank iOS 4 auch auf dem iPhone 4 (und iPad). Weiterhin gibt es für jedes iPhone regelmässige Updates, die oftmals Zusatzfunktionen bieten.

7.) Apps:

Es gibt sage und schreibe 230.000 Apps im AppStore.

Google Android bietet unter 80.000 Programme im Android Market.

8.) Spiele:

Das beste iPhone Adventure 1112 von Agharta Studio ist iOS exklusiv.

Namhafte Hersteller mit zahlreichen Spielen sind auch mit an Bord:

.) Capcom (Resident Evil, Phoenix Wright: Ace Attorney, Street Fighter)

.) Konami (DanceDanceRevolution S, DanceDanceDanceRevolution S+, Metal Gear Solid, Silent Hill, Krazy Kart Racing, Frogger, Silent Scope, bald auch Pro Evolution Soccer)

.) Square Enix (Final Fantasy I & II, Chaos Rings,  und ein paar doofe Minigames)

.) Gameloft (Assasins Creed, UNO, Avatar, Shrek Kart, Die Siedler, Driver, N.O.V.A., Tom Clancy’s H.A.W.X., Modern Combat, Brothers In Arms, Asphalt, Dungeon Hunter, Earth Worm Jim, Rayman, uvm…)

.) Namco (Pacman, Time Crisis, Ace Combat, Ridge Racer, I Love Katamari, uvm…)

.) EA (Need For Speed, Tiger Woods, FIFA, Madden, Tetris, Die Sims, SimCity, Spore, NBA Live, Skate It, Scrabble, Monopoly, Command & Conquer, uvm…)

9.) Da das iPhone weiterhin mit iOS (diesmal in Version 4) läuft, bietet es immer noch die beste, leichteste und intuitivste Bedienung von allen anderen Smartphones am Markt.

10.) Ja, das iPhone 4 ist SEXY!

Was sind eure 10 Gründe dafür oder dagegen?

Abonniert den GourmetZocker.at RSS Feed: https://gourmetzocker.wordpress.com/feed/

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

29 Antworten to “10 Gründe, warum das iPhone 4 alle anderen Smartphones besiegt:”

  1. swordiapps Says:

    hmm sind das echt die gründe?

    dann hat die konkurrenz wenig zu befürchten.

    1) muss man mal live gesehen haben, um das anständig beurteilen zu können. so kann man genau gar nichts sagen außer dass marketing geblubber vom steve jobs

    2) alle anderen telefone haben billiges plastik? schwachsinn – guck dir bitte mal zuerst ein paar andere telefone an, bevor du sowas behauptest

    3) die kamera ist wohl schon bei vielen geräten standard. nichts besonderes

    4) hd video ist cool

    5) steve jobs sagte, es ist das dünnste APPLE smartphone ever. das ist ein unterschied.

    6), 7) und 8) sind gute argumente

  2. gourmetzocker Says:

    1) Wäre im Grunde logisch aber aufgrund der Qualität der bisherigen iPhone Displays habe ich keinen Zweifel daran, dass das jetzige in irgendeiner Weise schlecht sein könnte.

    2.) Nicht alle, aber dennoch viele und Glas ist wohl auf keinen Fall so präsent, wie beim iPhone 4.

    3.) Haben die anderen etwa auch einen „Backlight Illuminated Sensor“?

    4.) Da sind wir wohl einer Meinung ^^

    5.) Keynote Podcast Minute 32:24, Steve Jobs: „It is the thinnest smartphone on the planet.“

  3. Murmel Says:

    Dieser Blog-Eintrag sieht so aus wie als wäre es von jemandem geschrieben, der ein iPhone sein eigen nennt, und sich nie mit den Highend-Geräten der Konkurrenz beschäftigt hat.

    Nehmen wir doch zum Beispiel das Samsung Galaxy S…
    – Es hat eine schnellere GPU (PowerVR SGX540) und die CPU hat 512MB Ram statt nur 256MB wie der A4 des iPhone.
    – Es hat ein SuperAMOLED Display. Das hat zwar eine kleiner Auflösung, ist von den Farben aber deutlich besser.
    – Es kann auch HD Videos mit 720p aufnehmen. Dass man Videos auch schneiden kann ist eine reine Softwarefrage und kann auch unter Android ermöglicht werden.
    – Es ist mit 9,9mm dicke „nur“ 0,6mm dicker als das iPhone 4. Ich behaupte dass das keiner merkt
    – Es wiegt weniger als das iPhone 4 (118g zu 135g), was aber auch nicht so enorm ist.
    – Dass das iOS4 das beste OS sein soll ist schwachsinn. Sowohl Android als auch iOS haben ihre Vor- und Nachteile. Ich sehe hier gleichstellung.

  4. Manuel Says:

    1.) Retina Display:

    Die Auflösung (326dpi) braucht man in diesem Fall ja wohl nicht. Aber das Display soll 30% mehr Strom brauchen als ein vergleichbares, aber mit geringerer Auflösung AMOLED-Display.

    2.) Billiges Plastik, wohin man sieht.

    Das HTC Legend ist auch aus einem Stück Aluminium gegossen. Und alle meine bisherigen Geräte (Siemens S65 und HTC Desire) sind so gut verarbeitet, dass das Plastik nicht stört.

    3.) 5 Megapixel Kamera:
    Mit der nötigen MP-Anzahl geb ich dir recht, aber da haben andere Hersteller auch 5MP mit guter Qualität. Und falls ich spitzenqualität möchte, setze ich sowieso kein Handy ein.

    5.) Das iPhone 4 ist das dünnste Smartphone der Welt.
    Die 0,x millimeter Unterschied spielen für mich in der Praxis doch keine Rolle. Und lieber etwas dicker und stabiler, als das ich Angst haben müsste, dass es in der Hose zerbricht.

    6.) Kontinuität und Kompatibilität:

    Wie lange noch Apple auf allen iPhones die gleichen Funktionen bieten kann, steht noch in den Sternen, denn irgendwann wird die alte Hardware nicht mehr mit der Software zurechtkommen, da hier dann einfach die Leistung/Hardware fehlt.

    7.) Apps:
    Die Anzahl der Apps ist für mich nicht aussagefähig. Ist Windows besser als Mac OS weil Windows mehr Anwendungen hat?
    Vielmehr kommt es auf die Qualität der Apps an und ob für die Einsatzgebiete wo ich eine App brauche auch eine vorhanden ist.

    8.) Spiele:
    Für Spiele gibt es Spielekonsolen, da brauch ich keine richtigen Spiele auf meinem Handy. Wenn ich stundenlang Anno zocken will, dann setz ich mich an den PC. Dort habe ich ein großes Display und muss auch keine Angst haben dass nach 5 Stunden Siedlung aufbauen auf einmal der Akku ausgeht.

    9.) Da das iPhone weiterhin mit iOS (diesmal in Version 4) läuft, bietet es immer noch die beste, leichteste und intuitivste Bedienung von allen anderen Smartphones am Markt.
    Die leichte Bedienung muss man sich aber mit einigen Nachteilen erkaufen. So kann man z.b. das Handy nicht stark individualisieren.

    10.) Ja, das iPhone 4 ist SEXY!
    Das ist Ansichtssache. Ich finde die alten (das neue hab ich noch nicht gesehen) nicht gerade sehr schön. Als das erste rauskam, war es halt eine neue Form, aber mittlerweile finde ich es hässlich.

  5. Volker Hett Says:

    Ein bisschen was zu den 300dpi, die beziehen sich auf einen „üblichen“ Betrachtungsabstand der sich aus einem Blickwinkel von etwa 50° ergibt.
    Ist der Betrachtungswinkel größer – geringerer Abstand, oder kleiner – größerer Abstand, ergeben sich Werte über oder unter 300dpi.

    Die Tiefenschärfe eines Bildes beruht auf dem Zerstreungskreis, was wir also als Scharf empfinden weil unser Auge zwei Punkte klar unterscheiden kann.

    Bezüglich der Fotoforen gibt es da eine gute Definition:

    Circle of Confusion – Group of Photographers discussing Depth of Field

    🙂

  6. earthwitch Says:

    Ich habe nur einen Grund dagegen, aber der hielt mich bisher absolut vom Iphone ab, auch wenn es mehr als 50 Gründe dafür gibt: Die Providerbindung! Die Telekom hat mich genug Nerven und Geld gekostet. Wie stehen denn die Aussichten, dass man das Iphone mal ungebunden bekommt? Jetzt bitte keine Tricks… ich hab keine Lust auf Softwarebasteleien und Garantieausschluss, nur um ein Iphone benutzen zu dürfen.

    • gourmetzocker Says:

      Die Aussichten auf ein offenes iPhone in Österreich sind, wie gehabt, schlecht. Das iPhone 4 wahrscheinlich in Ländern wie Belgien oder Italien offen verkauft werden. Sobald weitere Details bekannt sind, wird es eine News auf GourmetZocker.at geben. Ich empfehle nicht schon jetzt bei gewissen Händlern vorzubestellen. Erstens, verlangen diese einen Aufpreis von 200€ bis 300€, manche sogar mehr und zweitens, machen diese Händler nichts anderes als auch in Italien einzukaufen und hier mit einem deftigen Aufschlag weiterzuverkaufen.

  7. Jörg Says:

    Du hast Farmville vergessen😉

    1. Also Punkt 1 bis 9 hört sich an als sei es Werbung von Apple.

    2. Und du bist wohl von dieser Werbung verführt worden. Ich nehme an, du willst jetzt eins haben?

    3. Warten wir mal unabhängige Tests ab.

    • gourmetzocker Says:

      Was erwartest du von unabhängigen Tests? Hast du Zweifel an der Erhabenheit des iPhone 4?🙂

      Übrigens: Ein GourmetZocker spielt nur gute Spiele – Farmville gehört nicht dazu😉

  8. AnotherGuy Says:

    Kommen die 10 Punkte von dir oder direkt vom Apple Marketing? Wie dem auch sei, es ist eine sehr einseitige und subjektive Darstellung, die Punkte kann man alle schnell relativieren.

    1. die optische Wahrnehmung des Menschen ist sehr komplex, diese in einer einzigen Zahl zu verpacken kann eigentlich nur schief gehen. Auf der anderen Seite kann man sich natürlich eine schöne Zahl passend zur Agenda aussuchen. Aber bleiben wir erstmal bei der Auflösung. Woher kommen die 300 DPI? Je nach persönlichem Sehvermögen hat das menschliche Auge eine Auflösung von bis zu 0,5′. Moment, eine Winkelangabe? Logisch, die Sensorauflösung(Netzhaut) ist zwar ein Faktor, aber das Linsensystem was darauf projektiert sollte man mal nicht unter den Teppich kehren, da spielt dann also auch der Betrachtungsabstand mit rein. Was sind also diese 0,5′? Bei einem halben Meter(also Gerät locker aus dem Handgelenk auf Hüfthöhe aus der Tasche gezerrt zum Zeit checken) so ca. 350 DPI. Gehst du zum angespannten Lesen auf 20 cm ran(also Gerät auf Brusthöhe) dann schafft das Auge schon 873 DPI. Aber das Auge ist schon etwas komisch beim Gucken, so ist es, guter Kontrast vorausgesetzt, unglaublich gut drin feine Strukturen und Unregelmäßigkeiten zu erkennen(als „da stört was, weiß aber nicht genau was“), da sind wir auch unter 0,3′. Bei 20cm also 1455 DPI. 1500 DPI sind aber schon ein enormer Wert, dieser lässt natürlich noch andere Faktoren wie die abstandsabhängige Schärfe außer acht. Dann zeichnen sich Displays auch noch über ihre Farbwiedergabe aus, Schaltverhalten bei Animationen usw…

    Aber natürlich, das Display ist ja optimal aufs Auge mit seinen 300 DPI abgestimmt. Typischer Marketingbullshit, aber es funktioniert ja offensichtlich.

    2. Es gibt auch genug andere hochwertige aus Alu gefertigte Geräte, dann muss Plastik auch nicht zwangsweise „billig“ sein. Eine gute Antenne hingegen zeichnet sich durch einige Parameter aus, Aussehen zählt da aber nicht dazu. Design over Functionality?

    3. Klar sind MegaPixel auch eine schöne Marketingzahl, hier gilt aber das gleiche wie bei Punkt 1. Was glaubst du ist eine so kleine integrierte Optik qualitätsmäßig in der Lage zu leisten? Wenn du gute Bilder willst dann kauf dir eine gute Kamera, und die Objektive dieser Geräte sind nicht aus Spaß so groß. Ansonsten kann dank gleich gebliebener Pixelgröße die Qualität gleich geblieben oder gar besser geworden sein, muss aber nicht. Zahlen sind halt was schönes, vielleicht sollte man sich aber das echte Ergebnis mal angucken, die Praxis ist bestimmt interessanter.

    4. Nochmal das gleiche in Grün. Das Vivaz nimmt dir auch 720p Videos auf, aber was sagt schon die Auflösung? Rauscht der Chip extrem wenn er in solch einer eile arbeiten muss? Testen, testen, testen…

    5. Zum einen halte ich die Aussage für gewagt, aber vielleicht sind sie wie einige andere Antworten hier vermuten lassen tatsächlich einen gigantischen Zentel-Millimeter dünner. Bleibt natürlich da Frage was uns dies sagen soll? Ist dünner besser oder liegt das Ding zum Schluss nicht mehr gut in der Hand und man hat jeden Moment das Gefühl das dürre fragile Teil kaputt zu machen? Auch die Haptik lässt sich nicht in eine Zahl pressen, auch wenn es bei dir offensichtlich gut ankommt. Marketingbullshit-Alarm!

    6. Auch die iPhone-OS Software läuft so langsam in die Breite, so kommt die Theorie nun in der Praxis an. Unterschiedliche Prozessorgeschwindkeiten, Speicherausstattung, Grafikleistung, Displayauflösung, Sensorausstattung und Co macht es auch da zunehmend schwierig die eierlegende Wollmilchsau hinzustellen die überall gleich gut funktioniert/aussieht/zu bedienen ist. Der Kern des Symbian OS und das grundlegende Anwendungsframework bereitem einem auch keine große Probleme wenn man sehr viele unterschiedliche Geräte(S60 ist enorm verbreitet!) bedienen will, schlimm wird es nur wenn man hier und da an den kleinen Feinheiten der Geräte aneckt. Das gleiche geht aber auch in die andere Richtung, wenn man viele Geräte mit unterschiedlichster Hardware berücksichtigen muss, so stellt das mit der Zeit auch ein OS-Wartungsproblem für die alten Geräte dar. Bisher profitiert Apple da nur von dem (noch) relativ einheitlichen Ökosystem, mal sehn wie lange noch…

    7. Quantität ist natürlich wieder eine schöne Marketingzahl(wieder BULLSHITALARM!) für einfache Gemüter. Normalerweise will man aber nicht 10.000 Anwendungen auf einmal nutzen, sondern ein paar wenige die dafür gut sein müssen. Qualität über Quantität! Wobei andere Plattformen auch andere Vorzüge haben, freiere/alternative Distributationsmöglichkeiten, höhere Planungs/Rechtssicherheit und das Fehlen einer Gutmenschen-Zensurinstanz. Aber jedem das Seine…

    8. Zum einen ein subjektiver Anwendungsfall, ein Business-Smartphone kann darauf unter Umständen auch ganz verzichten. Dann ist die Bedienung vieler Spiele dank der limitierten Eingabemöglichkeiten auch oft suboptimal und gewöhnungsbedürftig, aber hey, es sind große Namen und es sieht ganz doll aus! Und wie das bei anderen Geräten aussieht ist halt nochmal eine ganz andere Frage, vielleicht wäre eine PS-Portable doch spaßiger als dieses will und kann nicht?

    9. /10. Wieder eine sehr subjektive Sache. Sicher hat Apple bei der Bedienbarkeit den Geschmack vieler Leute getroffen, perfekt und durch und durch einheitlich/intuitiv ist sie aber auch nicht. Was (von Stilbrüchen mal abgesehen) auch nicht verwunderlich ist, „intuitiv“ fühlt sich nur etwas an was eine vorgefasste Erwarungshaltung bestätigt, diese baut aber halt auf vorangegangene Erfahrungen auf…

    Mein Tipp: lasst das Marketinggewäsch, technogeblabbel und sonstige Bullshitbingo mal außer acht. Probiert wirklich mal paar verschiedene Geräte aus und schaut wie sie sich im Alltag machen.

    Achja, und hört mit solchen Fantastereien auf das ein Gerät letztlich der ultimative Sieger sein wird. In Anbetracht der unterschiedlichsten persönlichen Ansprüche hat man mit solch einer Aussage schon zwangsweise verloren noch bevor ihr das Satzende erreicht habt. Nächstes Jahr kommt übrigends wirklich der ultimative Durchbruch von Linux auf dem Desktop sodass Microsoft und Intel pleite gehen, ganz ganz doll bestimmt😉

    • gourmetzocker Says:

      Respekt für deinen langen Beitrag!

      Zu 3.) Ich war schon mit der iPhone 3GS Kamera im Vergleich zu anderen Handys sehr zufrieden und erwarte mir von der iPhone 4 Kamera auf jeden Fall einen bemerkbaren Fortschritt. Erste, angeblich unretuschierte, Fotos von der Apple Seite sehen extrem beeindruckend aus. Ob diese Fotos wirklich 100% echt sind, werden wir sehen, sobald jemand anderer Fotos ins Netz stellt. Es wäre doch eine Schande für Apple, wenn sich die Fotos in der Praxis so stark von den offiziellen Bildern unterscheiden würden. Eine DSLR habe ich nicht immer bei mir, mein Handy ist immer in der Tasche. Die Beste Kamera ist jene, die man im richtigen Moment dabei hat.

      Zu 4.) Vivas = Symbian ≠ iOS. Symbian ist veraltet und ich hab bereits genug Symbian Geräte gehabt. Nie wieder.

      Zu 6.) Immer noch nicht vergleichbar mit der Android Hardwarefragmentierung.

      • AnotherGuy Says:

        Symbian tot zu reden hat wohl auch irgendwie Tradition, nach gängigen „Expertenmeinungen“ dürfte dieses schlechte System schon einige Jahre tot sein. Die Realität verweigert sich dem aber irgendwie. Noch immer ist dies eins der heißen Eisen von Nokia. Die stecken da nach wie vor immense Entwicklungsarbeit hinein, was sie wohl kaum tun würden wenn dies so eine Sackgasse wäre.

        Als Systemprogrammierer fallen mir zum „alten“ Symbian(wohl Symbian^2 nach neuer Notation *G*) welches meist unter S60 oder auch UIQ steckt schon ein paar Sachen ein. Klar gibt es von der Architektur einige merkwürdige Eigenheiten, für seine Zeit war es aber ein recht solider Entwurf. Schlimmer ist da schon die native Anwendungsentwicklung, dieser C++ Dialekt bei dem wohl auf Krampf irgendwie alles in Objekte verpackt werden musste ist einfach nur schrecklich. Seinerzeit zwar grundsätzlich eine dem Zeitgeist entsprechende Idee, die Umsetzung ging aber wohl daneben.
        Das sind bisher auch die größten Probleme, man hing zu lange an dem Alten und verpasste es dies wirklich der Moderne anzupassen. Die Kernarchitektur passt z.B. nur schlecht zu den heutigen Multimedia-Anforderungen. Hab schon vor einer Weile aufgehört die Entwicklung der Plattform im Detail zu verfolgen, aber irgendwie wundert es mich schon was man da zuletzt noch rausgeholt hat. Aber wieder viel schlimmer ist die Seite der Anwendungsentwickler. Während es früher nicht das gigantische Problem war, da nur wenige Leute die zudem für Firmen programmierten die ihre Leute auch ausgebildet haben, lief man damit letztlich gegen die Wand. Für die ganzen Amateure die eher aus Spaß an der Freude Anwendungen schreiben ist das aber eine ganz schöne Einstiegshörde geworden. Während also für iPhone, WebOS, Android und Co recht leicht etwas zusammen geschustert werden kann und sich da auch entsprechende „Community“ bildeten stagniert die Symbian-Welt. Meiner Meinung nach begründet dies hauptsächlich den schlechten Ruf der Plattform. Es kam halt alles ins Alter und wurde oft nur halbherzig und halbgar zurecht gefummelt(UIQ3, grausig).

        Aber wie gesagt, Nokia hat da nicht das Handtuch geworfen, Symbian^3 steht in den Startlöchern. Ohne mir das näher zu Gemüte geführt zu haben würde ich sagen das die Entwicklungsrichtung wieder stimmt. Ersten Tests nach bringt dies bereits auf der selben Hardware deutliche Geschwindigkeitssteigerungen mit sich. Offensichtlich wurde die Kernarchitektur im großen Stil überarbeitet, meiner Meinung nach wurde sicher der Multimedia-Zeitgeist endlich in einer vernünftigen weise umgesetzt. Und für Anwendungsentwickler? Auch da schneidet man alte Zöpfe ab und stellt auf das Qt-Framework um, was ja nun wirklich mit Abstand zum besten gehört womit ich je gearbeitet habe. Da hat Trolltech wirklich gute Arbeit geleistet. Da macht dann die Entwicklung von Symbian-Software wieder Spaß🙂

        Wenn Nokia diesen Trend auch noch vernünftig auf der neue Benutzeroberfläche umsetzt, dann steht Symbian wieder recht gut da. Das sind letztlich die 2 Fronten an denen dieser Wettbewerb ausgetragen wird. Mit dem UI müssen die Nutzer zufrieden sein und Anwendungsentwickler mit jenem Framework.

        Das drunter liegende System ist da zweitrangig, das sieht ja letztlich keiner. So lange dies einigermaßen vernünftig tut was es soll passt das schon. Da ist das iPhone ja auch ein gutes Beispiel: die *nix Wurzeln dessen gehen Jahrzehnte auf Architekturen für Großrechner zurück. Das ist auch keine Neuentwicklung, das wurde letztlich auch nur an allen Ecken angepasst, optimiert und zurecht gebogen bis das Viereck letztlich in den Kreis passte, sehr erfolgreich sogar.

        Mal sehen wie das N8 final aussehen wird, und da Nokia etwas aufs Gas drückt steht auch Symbian^4 schon auf der Rollbahn…

  9. gourmetzocker Says:

    @ AnotherGuy:

    Wenn man den Markt beobachtet, dann fallen zwei Strategien besonders stark auf:
    Die einen kündigen ständig etwas an und die anderen bringen die Produkte einfach raus.
    Selbst wenn Nokia tolle Hardware rausbringt – wer sorgt dann für viele und gute Apps?
    Ich denke, iOS und Android haben sehr viele und loyale Entwickler und weder Nokia noch ein anderer Hersteller haben, wenn sie im jetzigen Stil weitermachen, eine Chance an deren Erfolg anzuknüpfen.

    Gerade vor ein paar tagen habe ich auf einem Nokia Touchscreen Handy die Umsetzung vom berühmten iPhone Spiel „Fieldrunners“ gezockt. Während es auf dem iPhone riesigen Spass bereitet, möchte ich die Nokia Version vom höchsten Stock des Millenniumtower auf den Boden werfen und von einem Panzer überrollen lassen.
    Die original Musik fehlt, man MUSS das Handy im Hochformat halten sonst bekommt man einen Hinweis, man solle das Handy gefälligst hochkant halten. Es gibt keine SFX, keine Zoomstufen aber 3€ haben die verlangt.
    Anderes Beispiel. Es gibt Lauftracking Programme, die am iPhone in maximal einer Minute Satellitenkontakt herstellen können. Habe beim besagten Nokia Handy 5 Minuten vergeblich gewartet bis etwas passiert.

    Der Kunde möchte, dass sein Produkt funktioniert. Jetzt. Da nützt es wenig, wenn man hört, dass irgendwann in der Zukunft, wenn die Sonne und der Mond im Zenit stehen und ein Rabe von links nach rechts geflogen kommt, diese und jene Firma ein OS bereitstellt, dass die Leute zufrieden stellt.

    • AnotherGuy Says:

      Naja, ob die Ankündigungs- und Marketingpolitik von Apple wirklich besser(oder diesbezüglich überhaupt wirklich anders) ist sei mal dahin gestellt😉

      Ob sich (freiwillige) Programmierer finden, also wieder Schwung in die Community kommt hängt halt einfach davon ab ob das System Anhang findet. Wenn da genug Geräte auf dem Markt sind und auch verkauft werden dann hat man da schon mal einen Anreiz, für 3 Leute macht da keiner was. Dann stellt sich die Frage ob es beim Interesse bleibt, oder ob man wirklich was macht, bzw. machen kann. Teure Entwicklerhardware und restriktiver SDK Zugang erschweren das sicher, eine gute freie SDK mit der man auch einfach und problemlos ohne Gerät am PC erste Schritte machen kann ist da schon netter. Loyalität hingegen gibt es da sicher kaum. entweder man wird bezahlt(oder hofft Geld damit zu machen), dann stellt sich die Frage gar nicht erst: da wird abgewogen wo es lohnt und losgelegt. Oder man macht es aus Spaß, dann macht man das was gerade reizt(bzw. welches Telefon man gerade hat). Zudem könnte ich mir auch gut vorstellen (aus technischer Sicht) das Qt auf Android zu sehen. Zwar in nächster Zeit eher unwahrscheinlich, das wäre aber ein großer Coup.

      Schlechte Portierungen sind auch so eine Sache, ist die Frage ob es nicht besser gegangen wäre?

      Aber mein eigentlicher Punkt war auch: Symbian ist noch lange nicht tot. Derzeit sieht es da sicher hart aus, aber noch immer ist es enorm verbreitet und wird verkauft. Und ob der Gaul wirklich demnächst den Löffel abgibt wird sich zeigen müssen, Nokia arbeitet dran(übrigends nicht nur angekündigt, die Entwicklung kann man direkt verfolgen), ist die Frage ob sich dies noch auszahlt…

  10. GeT4 Says:

    Ich bin selber (noch) iPhone Nutzer und von der Bedienung sehr beeindruckt. Dennoch werde ich nun nach 1 Jahr adios Apple sagen. Deine 10 Punkte sind ja schön und gut, doch sollte man nicht Blind durch die Welt laufen und nur an seinen Gott (Apple) denken und nur die guten sachen Preisen. Was ist denn mit all dem negativen was ein iPhone mit sich bringt?

    Was ist mit Flash?
    Was ist mit Speichermedienslot?
    Was ist mit dem Preis?
    Was ist mit dem Provider?

    Dazu kommt noch wie auch die anderen Schreiber bereits erwähnt haben das zb. die Kameraauflösung andere Hersteller schon haben. Es gibt eben schon Samsung HD Smartphone, da brauch man nun net meinen das Apple der erste ist. Auch ist es lachhaft das Apple nun erst mit dem 4er Eiphone / iOS das Multitasking raus bringt, welches zwar auf dem 3GS aber nicht dem 3G laufen wird. WOW konnten andere Smartphone schon lange.
    Der einzige + Punkt ist und bleibt die geile Bedienung, aber mehr ist alter Kaffee.

    • gourmetzocker Says:

      Flash? Ist erstens veraltet und zweitens können es die anderen auch nicht. Ausserdem gibts doch HTML 5, auf diesen Zug werden alle aufspringen.

      Speicherslot: Gibts eben nicht aber bei 32GB ist das doch vernachlässigbar. Vielleicht bekommt das nächste iPhone ja einen SD SLot, wie die neuen iMacs und MacBooks.

      Preis: Vom iPhone 4 kennt man den Preis hierzulande noch garnicht.

      Providerbindung: sehr ärgerlich. Deswegen kaufe ich iPhones immer offen aus anderen Ländern, in denen man keine Zwangsbindung an den Hals gebunden bekommt. Mein Handyvertrag ist für mich unschlagbar.

      Weiters sind Megapixel nicht gleich Megapixel. Jeder Sensor ist anders und es scheint als besässe Apple gerade den besten.

      Gute Bedienung ist niemals alter Kaffee. Das ist etwas, was man jeden Tag zu spüren bekommt.

      • AnotherGuy Says:

        Immer wieder witzig wie vermeintlich fehlende Features, Selbstverständlichkeiten und Kritik verteidigt wird. Und nicht nur das man sich dabei auf sich und seine persönlichen Präferenzen bezieht, nein, es wird gleich als allgemeingültig proklamiert.

        Flash, gefällt mir zwar auch nicht, aber es bei der heutigen Verbreitung als veraltet wegdiskutieren zu wollen nur weil Apple entschieden hat es nicht zu unterstützen ist doch Blödsinn. Im nächsten Zuge wird, Apples Marketingpublikationen folgend, auf das irgendwann kommende/sich durchsetzende HTML 5 zu verweisen. Bevor man dann übrigends behauptet das andere das nicht können sollte man vielleicht doch mal über den Tellerrand schauen und gucken wie sich z.B. Flash Lite verbreitet…

        Ob man sich mit 32 GB nicht auch einfach zufrieden geben kann, oder ob es doch praktisch ist eine andere Karte zum Kopieren von Dateien einschieben zu können sei mal dahin gestellt, halt jedem wie es ihm gefällt. Aber wie bei HTML 5 greift man noch schnell nach den Sternen, kommt vielleicht mal demnächst. Was ist aus „Der Kunde möchte, dass sein Produkt funktioniert. Jetzt. Da nützt es wenig, wenn man hört, dass irgendwann in der Zukunft, wenn die Sonne und der Mond im Zenit stehen und ein Rabe von links nach rechts geflogen kommt“ geworden?😉

      • AnotherGuy Says:

        Achja, und zum Preis „In Deutschland bieten einige Händler das iPhone 4 ohne Netzsperre (Netlock) an und verlangen dafür zum Teil deutlich über 1.000 Euro.“ (http://www.golem.de/1006/75816.html)

        Mal sehen wie sich die in den nächsten Wochen auspendeln…

  11. gourmetzocker Says:

    @ AnotherGuy:
    Das hier ist GourmetZocker.at und wie man vielleicht merkt, geht es hier zum Grossteil um gute Spiele. Selbst, wenn es gute Flashspiele gäbe, die Steuerung wäre an Maussteuerung und evtl. auch Keyboard angepasst. Wie willst du das mit einem kapazitativen Bildschirm spielen? Dann müssten die Flashspiele doch explizit für iPhone angepasst werden. Zu beginn der iPhone Ära, also ca ein Jahr vor dem AppStore, hat Apple WebApps als Lösung für Programme angesehen. Viele haben sich beschwert, warum man denn nicht native Apps programmieren dürfe. Und jetzt, wo wir den AppStore haben, beschweren sich immer noch einige wenige über den fehlenden Flash Support.

    Apple hat schon damals das Diskettenlaufwerk frühzeitig weggelassen und heute kräht kein Hahn mehr danach, weil es die richtige Entscheidung war.

  12. AnotherGuy Says:

    Als ich diese Engadget Beitrag gelesen habe musste ich doch glatt nochmal an diesen Blog hier denken, darauf hab ich irgendwie schon fast gewartet:
    http://www.engadget.com/2010/06/24/some-iphone-4-models-see-signals-drop-to-0-when-held-left-handed/

    Ob dieser toller Edelstahlrahmen dem iPhone 4 nun ein eh subjektiv besseres Aussehen verleiht oder nicht ist halt das eine, aber wie gesagt ist das Aussehen nun mal kein Kriterium für eine gute Antenne. Ob es nicht vielleicht doch besser gewesen wäre ein paar 1/10mm Bauhöhe und ein paar Gramm Gewicht in eigenständige aber dafür zuverlässig funktionierende Technik zu stecken darf ja jeder für sich beantworten😉

  13. ralf Says:

    Leute, glaubt ihr wirklich, nur das iphone 4 macht probleme? ich habe einen link gefunden, womit ihr euch überlegen solltet was ihr sagt:

    http://iphone-deutschland.de/fehler-anderer-smartphone-hersteller-nicht-nur-das-iphone4-hat-fehler/

  14. denny75 Says:

    Dein Link ist schon lange alt😀 außerdem sollte man sich fragen, ob das iPhone 4 zu diesem Preis überhaupt das wert ist, was es angeblich bieten soll.

    Falls Du den neuen Link suchst, dass ist er:
    http://phone-germany.de/fehler-anderer-smartphone-hersteller-nicht-nur-das-iphone4-hat-fehler/

  15. Ich selbst Says:

    lol,

    iphone 4 ist nicht gut. Das Gehäuse fühlt sich nicht gut an. Die Kamera war schon überholt als sie rauskam. HTC hatte diese Kamera vorne und hinten und mit 5 MPixel schon vorher.
    Das Iphone 4 hat flackerprobleme mit dem Display und man kann es noch nicht mal im Ballungsgebiet gut nutzen, da die Telefonfunktion (Empfang) dermaßen misserable ist.
    IPhone 4 liegt hinter allen anderen würde ich sagen. Da hat Apple mal echt einen Bock mit geschossen und eine ganze Menge Kunden verärgert.

    Das internet ist voll mit Beiträgen zu dem schlechten IPhone4.
    Hier bei Düsseldorf ist es unmöglich mit diesem Gerät gut zu telefonieren. Man muss immer aufpassen wo man steht. Beim Iphone3 hat das noch tadellos funktioniert.

    Ich habe das IPhone4 seid 3 Wochen und bin mit der Telekom am ringen wie ich das scheiss Ding zurückgeben kann. Will ein gutes Gerät haben. Wird wahrscheinlich ein HTC werden.
    Aber vom IPhone 4 kan ich jedem nur abraten.

  16. deine mudda Says:

    1. Du bist ne pussy und hast keine ahnung!
    2. du bist ne schwuchtel.
    3. sehr wahrscheinlich bist du zurückgeblieben….

  17. Alfthe1st Says:

    Richtig! Ich selbst sagt. Werde meines auch wieder verkaufen. Hätte ich gewußt wie dicht (closed das Ding ist) gerammelt das IPhone5 von Apple wurde (und immer noch wird) dann hätte ich das nie gekauft.

    @gourmetzocker

    1. Das Display ist schon ein tolles Ding, aber wie gesagt für mich im Moment der einzige Punkt dafür.

    2. Was nützt mir das ganze Alu, Glas wenn der Empfang dadurch um ein Vielfaches schlechter wird. Sowohl der Telefon als auch der WLan – Empfang.😦

    3. Die macht keine besseren Bilder bei schlechten Lichtverhältnisssen. Ich gehe nun oft in der Dämmerung mit dem Hund spazieren und begegne Rehen oder auch mal einem kleinen Wildschwein und diese Bilder sind leider alle etwas Rauschig geworden, da das Licht schon etwas fehlte. Für richtige Fotoqualität gibt es nur Eines, eine vernünftige Spiegelreflex. Ist halt so.

    4. Ist schon Klasse wenn man gleich mit dem IPhone 4 die Videos bearbeiten kann, aber schon wieder Geld für iMovie ausgeben das ich schon auf dem Hackintosh mit Origianl Snow Leo habe? Nö! Zumals siehe Punkt x mit den Lizenzen! Ausserdem ist das kein echtes echtes HD! Nur 720p. Ich hätte es bei seiner Quali gelobt wenn es echtes 1080p gewesen wäre. Aber nö nix FullHD. Siehe Samsung Galaxy S II ! Echtes HD!

    5. Das ist wohl auch nicht mehr richtig! Kannst Du wohl aus der Datenbank des Blogs löschen! Siehe Samsung Galaxy S II !

    6. Ist schon Klasse das sich alles so einfach anschließen läßt. Nur nicht jeder ist ein DAU. Manche verlangen auch mehr von ihrer EDV-Infrastruktur. Da sollten auch Sachen wie direkte Übertragung von Musik von IPhone 4 zum eigenen IPad 1 oder 2 hinhauen. Wo ist da deine Kompatibiltät? Geht nur über ITunes per Rechnerverbindung.😦 Ätzend!

    7. Punkt 7 ist wohl auch schon längst überholt.😉 Die Android Community wächst so schnell das Apple und andere Google immer wieder Patent-Klagen an den Hals hauen müssen um sie zu bremsen.

    8. Spiele? Kann man nichts Vernünftigeres als diese Zeitverschwendung mit den Dingern machen?

    9. Oha. Das glaube ich nicht mehr! Oder es ist wie einige andere Punkt total überholt.

    10. Warum Sexy? Hat es etwa Kurven wie ein hübsche Brünette? Oder schlanke hübsche Beine wie eine hochgewachsene Blondine? Ne! Das ist ein Klotz aus Alu und Glas und wenn es runterfällt, sieht es Mega hässlich aus, wovon Du dich in Ebay oft überzeugen kannst.😀

    So und noch ein Grund warum ich mir als IPhone 4 Besitzer nie mehr eines kaufen werde!

    11. Deine Apps kannst Du nicht mit dem IPhone/IPad oder IPod Touch weiter verkaufen, die sind an deinen ITunes Account gebunden und bleiben auch da. Und wenn Du keines der Geräte mehr besitzt, dann sind die Nutzlos.

    12. Keine SD oder MicroSD-Steckkarten – Platz!

    13. Fester Akku! Nicht selbst Tauschbar!

    Man könnte die Liste jetzt noch weiter fortführen, aber weißt Du ich habe mit Apple in jeder Hinsicht abgeschlossen. Aus meinem Hackintosh wird jetzt ein Linux – Rechner und mein Original Leopard und Snow Leopard Betriebssystem gehen bei Ebay über den Tisch. Und den IMac spare ich mir auch, da kaufe ich mir lieber den neuen Dell 27 Zöller und haue den an meine Windows oder neue/alte Linux – Kiste. Also seid doch nicht immer so auf den Closed – Dreck fixiert nur weil ein Steve Jobs immer so überzeugt davon redet. Die Amis wollen ihre Produkte verkaufen, das ist alles. Der Kunde hat Belange über das Produkt hinaus? Er will nur das was wir verkaufen!? Wehe er möchte, Datenaustausch per WLan oder einen Kartensteck-Platz am Gerät. Wehe er will den Datenaustausch mit seiner NAS über das WLan. Ne das gibt es doch mit IPhone/Ipad oder IPod nicht. Da könnte man ja Musik oder andere Programme austauschen. Um Himmelswillen. Wie gesagt es ist nichts mehr Sexy an dem System.

    Greetz
    Alex

  18. iwan Says:

    iphone ist der grösste mist. überteuert, inkompatuibel und beschränkt…

    eine kleine mafia, wers nicht glaubt soll in die kirche gehen…

    es gibt einiges, kamer ist schlecht, kein sd kartenslot, kein mini usb anschluss, akku fest installiert, schlechter empfang…

    ich will ein handy mit sd karten slot, damit kann ich rasch 20 bilder schiessen und diese gleich am drucker ausdrucken, im photoshop als bilder, poster oder dvd brenne lassen.

    mini usb anschluss, als drag and drop benützen, ohne alles zu sinchronisieren…

    und und und…

    gut ausehen ist nicht qualität, und ich habe jahenlange handys repariert und als ich im 1996 ein handy kaufte hatte noch fast niemand ein handy.

    also erfahrungen habe ich genug gemacht.

  19. Logiker Says:

    mal ehrlich das iphone ist überteuert und das weiss jeder
    das allein ist schon grund KEINS zu kaufen
    zu 1. brauch ich sicher keine 326dpi wenn ich nur 300 sehen kann😄 … und ein RETINA display birgt einen gewaltigen nachteil, den kaum jemand anspricht… nämlich verbraucht er vielmehr strom um die vielen bildpunkte anzuzeigen, was extrem auf den akku geht

    und überhaupt hat sich schonmal jemand 200.000 apps runtergaladen? sicher nicht 199.000 apps davon sind nämlich sowieso einfach nur scheisse … und nur für geräte von apple verwendbar…

    bei einem handy für den preis ist 8 megapixel absolutes muss..

    und HD aufnahme natürlich standart

    und falls das jemanden interessiert hat das Iphone sehr starke abstrahlwerte … ich will son ding nicht in der nähe von meinen eiern tragen

    würde Apple das gerät für die hälfte anbieten würden die sich immer dämlich verdienen.

  20. jim Says:

    Ein iPhone ist das beste. FULL STOP

    Ich bin gerade wieder vom Samsung Galaxy S2 wieder umgestiegen.
    Das sagt wohl alles!

    Grüße

    Benny

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: