„Rogue Planet“ – der Advance Wars Killer – Videos & Eindrücke

Einen Tag früher als geplant ist Rogue Planet erschienen. Was es zu bieten hat und ob es die gehobenen Ansprüche eines Gourmet Zockers erfüllt seht ihr im folgenden Bericht. Für Unentschlossene gibt es sogar die ersten beiden Missionen als Video!

Was nur drei Menschen in 8 Monate harter Arbeit geleistet haben, übertrifft selbst meine Erwartungen. Erhofft haben wir uns ein gutes Strategiespiel, bekommen haben wir die Creme de la Creme unter den iPhone & iPod Touch Apps. Sobald das Intro startet wird man in eine aufregende aber dennoch glaubwürdige Geschichte gesogen. Es geht darum, dass eine Crew, nach Jahrzehnten im Weltraum ,wieder zur Erde zurückkehrt auf der die Anzahl der Menschen stark dezimiert wurde. Jetzt sind mysteriöse Maschinen an der Macht und müssen bekämpft werden. Mit weiteren Details halte ich mich jetzt zurück um euch gewisse Überraschungen nicht zu verderben.

Grafik:

Den Preis für das coolste Menü hätte Rogue Planet auf jeden Fall verdient. So etwas aufwendiges hat man bis Dato noch bei keinem iPhone / iPod Touch Spiel gesehen und verdient es erwähnt zu werden. Die Spielgrafik selbst ist auch nicht zu verachten. Obwohl das Spielgeschehen genretypisch in 2D abläuft, kämpft man auf 3D Karten, in denen es sich hinein- und hinauszoomen. Auch das Drehen der Karten ist mittels der bekannten Gestik mit zwei Fingern möglich. Zwischen den Kämpfen hat man die Möglichkeit verschiedene Abschnitte des Raumschiffes zu besuchen und mit seinen Kollegen zu reden. So erfährt man interessante Informationen zur Story. Die aufwendigen und handgezeichneten Figuren tragen zur Atmosphäre von Rogue Planet viel bei. Die Details, mit denen Rogue Planet glänzt, sind derzeit einzigartig im AppStore.

Sound:

Dieser befindet sich auf einem professionellen Level, was für „1112 – Episode 01“ Kenner zu erwarten war. Man erwischt sich oft selbst beim Brummen des Main Themes, welches das ganze Spiel über begleitet. Mein Tipp: Am besten mit hochwertigen Kopfhörern zocken, denn der miese Lautsprecher des iPhones wird dem guten Sound von Rogue Planet nicht gerecht.

Gameplay:

Rundenbasierte Strategie vom feinsten. Auch, wenn es von der Mechanik her an Nintendos Advance Wars erinnert, es gibt sehr viele Elemente die beide Spiele voneinander unterscheidet. Das Zerstören und Reparieren von Brücken spielt ebenso, wie das Heilen von Einheiten eine grosse Rolle in Rogue Planet. Derzeit ist der Multiplayer Modus per lokalem WLAN & Bluetooth möglich. Agharta Studio verspricht jedoch ein bald kommendes Update um Online Muliplayer zu ermöglichen.

Fazit: Rogue Planet von Agharta Studio ist ein Muss und bisher einzigartig auf der iPod & iPod Touch Plattform. Geringe Preis von nur 3,99€ bei der gebotenen Qualität mit einem Umfang von 34 Karten, 2 Armeen und laut Agharta Studio, einer Spielzeit von ca. 100 Stunden um alles Karten auf jeder Schwierigkeitsstufe zu schaffen, ist kaum zu begreifen.

Rogue Planet Video (1/3)

Rogue Planet Video (2/3)

Rogue Planet Video (3/3)

AppStore Link: Rogue Planet (3,99€)

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “„Rogue Planet“ – der Advance Wars Killer – Videos & Eindrücke”

  1. Gameloft ist verkauft über 10.000.000 Spiele « GourmetZocker.at Says:

    […] ist Gameloft am Werk, wie zum Beispiel für das hochqualitative, rundenbasierte Strategiespiel Rogue Planet von Agharta […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: